Startseite
  Über...
  Zusammenfassung
  ES in Zahlen
  Ana werden?
  Anas Brief
  ATTE
  ANA - meine ABF
  Magersucht
  Körperschemastörung
  Bulimie
  MIA
  SVV
  Diäten im Überblick
  Links
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   
    liana95

    lebenswahnsinn
   
    hurt-kid

   
    fille-porcelaine

   
    snowyfairy

    disappearingact
   
    story-of-lu

    obligatoire
    - mehr Freunde

   

   20.06.17 19:44
    Ist die Email immer noch
   25.07.17 16:08
    Hot sale! E-gift card am
   2.09.17 19:48
    Uhwefwi ufhweifhw wnfjwe
   16.10.17 20:27
    Ist meine Mail angekomme

http://myblog.de/lostprincess

Gratis bloggen bei
myblog.de





Mädchen in meinem Alter sollten nicht hungern!

Mädchen in meinem Alter sollten sich nicht von Diätdrinks ernähren.

 

 

Ich hatte überlegt, es einfach bei diesem Satz zu belassen. Aber das ganze hat ja einen Grund.
(CAUSA??)

Ich bin so zerrissen. Ich weiß nicht, wie ich mich fühlen soll. Sag du es mir!

Ich bin so glücklich auf der einen Seite, so unendlich glücklich, dass ich auf der Straße dämlich vor mich hingrinse und von allen Seiten deswegen befremdet angestarrt werde.

Auf der anderen Seite würde ich am liebsten auf dem Sofa liegen und Schokolade in mich hineinstopfen. Heulen.

Es ist wieder da, dieses Loch. In meiner Brust. In meinem Herzen. Dieser Schmerz, diese Sehnsucht.

Ich wünschte, ich hätte wen zum Reden. Jemanden, den ich anrufen kann und mit dem ich Lachen kann. Jemand, der so ist, wie die im Fernsehen. Eine Hollywood-beste-Freundin. So etwas was so viele andere haben und was ich verloren hab.

 

Warum ich glücklich bin:

Weil ich die letzten zwei Wochen die schönsten meines Lebens verbracht habe. Ich war auf einer Sprachreise. Ich habe Leute kennengelernt, die mir gezeigt haben, dass es da noch mehr gibt, als die Vollidioten an meiner Schule. Ich habe Party gemacht. War das erste Mal in einer Bar, das erste Mal in einem Club (illegal, er war ab achtzehn :DD), das erste Mal ein richtiger Mädelsabend. Ich hatte einen Bruder, einen Hund, einen süßen Lehrer.
Ich war glücklich. Die Stadt war verrückt. Das Leben dort war verrückt. Einfach alles. Es war so schön da.

Ich musste Sonntag abreisen. Freitag hab ich geheult, weil ich mich von meinem Lehrer verabschieden musste. Und weil mein "Bruder" übers Wochenende verreist war und ich ihn vermisst habe. Am Samstag hab ich geheult, weil ich mich von meinem "Bruder" und meinen Freunden verabschieden musste. Am Sonntag hatte ich keine Tränen mehr.

Aber wie mein kluger Lehrer gesagt hat: Ich heule nciht, weil ich traurig bin, sondern weil es so schön war. Das gleiche hat mir dann auch mein "Bruder" gesagt. Ich vermisse sie.

Außerdem hab ich die beste Deutscharbeit, einen Schreibwettbewerb gewonnen und meine Geschichte erscheint jetzt in einem Buch und ich bin glücklich.

 

Warum ich traurig bin:

Ich weiß nciht, wen ich mit zur Preisverleihung nehmen soll. Alle, die ich auf die Liste geschrieben hab, mag ich eigentlich nciht. Die Eine hat heute sogar so dumm rumgetan, dass sie da ja eventuell keine Zeit hat (schon klar, Fußballtraining, verarschen kann ich mich auch allein!).

Es fühlt sich genauso an, wie damals nach Menorca. Ich bin nicht mehr ganz. Ich habe einen Teil in den Ferien, in dieser wunderschönen Stadt gelassen. Bei meinem "Bruder", meinem Lehrer, meinem "Freund", meinen Mädels. Einfach dort. Und das tut so weh, es tut wirklich körperlich weh, dass diese Zeit vorbei ist. Dass es einmahlig war. Klar, was bleibt ist die schöne Erinnerung. Aber es wird nie wieder so schön sein. Nie wieder so traumhaft. Ich bin wieder hier, in der dreckigen Stadt, in der bescheuerten Schule, im Alltag. Die Euphorie wird vielleicht noch ein,zwei,drei Tage nachklingen. Aber dann wird es vorbei sein. Dann holt mich die Alltagsscheiße wieder ein, umhüllt mich, fängt mich, kettet mich.

Ich habe gesehen, wie es ist, ein anderes Leben zu führen, fernab von diesem Trübsal hier. Und ich bereue nicht, dass ich es deswegen jetzt hier noch unerträglicher finde. Aber ich vermisse es. Ein Loch in meiner Brust.

 

Was das alles mit Essen zu tun hat:

Einmal wollte ich kein Eis. Mein "Bruder" meinte, wir Mädels dürften das, weil wir auf unsere Linie achten, meinte aber, ich solle es einfach genießen. (Selber hat er auch nie Nudeln am Abend gegessen, weil sie fett machen :')). Ansonsten hab ich dort einfach genossen. Essen genossen. Das Leben.

Ich bin nicht fett.

Aber bis zur Preisverleihung, zwei,drei,vier Kilo...? Wie viel wiege ich überhaupt? Andererseits - in der schwarzen Hose sah ich toll aus. (Fand auch mein "Bruder" und diverse andere Typen im Club). Aber mein Bauch...

Ich will nciht wieder anfangen. Ich werde nciht verzichten.
Aber ich finde gerade das gesunde Mittelmaß nicht.

 

14.4.15 20:16
 


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Hope (14.4.15 20:56)
So viel auf einmal. Du musst mir deinen Urlaub unbedingt noch mal genauer beschreiben(Mail)
Es freut mich zu hören dass du so eine tolle Zeit mit so tollen Leuten hattest. Das hasst du wirklich verdient! endlich genießen. Endlich leben. Und wie geil ist daddeln bitte, dass deine Geschichte in ein Buch kommt?! Du musst mir unbedingt Titel und so sagen

Aber dieses folgende anhaltende Gefühl hast du definitiv nicht verdient! Und was ist das schon wieder für ein komisches Mädchen was sich nicht mal für deine Preisverleihung Zeit nehmen "kann" ? -.-

Das Mittelmaß ist schwer. Okay ich bin nicht so die beste Ansprechperson momentan, weil ich (natürlich nur wegen dem Abi) die ganze Zeit nur am Essen ist. Die ganze Zeit. Danach muss ich eindeutig viel Sport machen.


Lilith / Website (19.4.15 20:11)
Hey!

Ich möchte euch heute auf ein neues Forum aufmerksam machen.
Dieses Forum ist für alle, die in ihrem Leben einiges durchmachen mussten beziehungsweise noch durchmachen. Ob Essstörungen, Selbstverletzendes Verhalten, Drogensucht oder Angststörungen, jeder ist recht herzlich willkommen, der den Austausch möchte oder einfach nur reden möchte.

Wir freuen uns auf neue Mitglieder.

Hier findet ihr das Forum: www.blaueblume.forumieren.net


brokenandlost (19.4.15 22:13)
Hey, es freut mich zu hören, dass du eine schöne Zeit hattest. Und wie hope würde ich sehr gerne den Titel deines Buches erfahren.
Ist es nicht immer so, alles was von Alltag weg ist, ist einfach wunderbar?
Ich kenne das blöde, scheiß Gefühl von dem du sprichst. So geht es mir eigentlich auch immer, man will einfach nicht nach Hause weil es dort wie immer ist, nichts neues, keine neuen Leute, keine neuen Erfahrungen. Was man dagegen tun kann weiß ich auch nicht.. wahrscheinlich muss man sich einfach an die schöne Zeit erinnern und dann nach vorne sehen.

Und denk an deinen "Bruder", denn er hat recht, du darfst es genießen.
Und ich bin mir sicher, du musst keine 4, keine 3, keine 2 oder ein Kilo abnehmen. Du bist perfekt so wie du bist! <3
Mach dein Ding, und solche Leute wie dieses eine Mädchen haben es gar nicht verdient mit dir auf die Preisverleihung zu gehen.
Mach weiter, du schaffst das und wirst für dich auch noch das perfekte Mittelmaß finden.
Liebe grüße <3


LostPrincess (25.4.15 17:35)
Ich hab jetzt im Endeffekt nicht abgenommen. Vielleicht sogar eher zugenommen. Aber mir egal
Ja, hat sie wohl nicht...
Danke ihr Süßen für eure lieben Kommentare! ♥♥

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung